naturschön

Der Bereich Hygiene und Kosmetik ist ein sehr schwieriger Bereich zum Thema ZeroWaste. Vor allem wenn man die Standard Produkte in den Läden anschaut (DM, Rossmann, Müller usw.) Alles in Plastik verpackt und meist mit sehr bedenklichen Inhaltsstoffen. ZumGlück denken auch die Unternehmen langsam um. Eine neue Produktlinie hat DM nun rausgebracht im Bereich seiner Naturkosmetikreihe Alverde. Diese besteht aus aktuell sechs Produkten: Augencreme, Gesichtscreme, Gesichtsserum, Peelingmaske, Gesichtsöl und Reinigungsmilch.

dm-naturschoen-kosmetik-z-dm-171107-1280x600-1024x480

(Bild: http://www.dm.de)

Ich weiß das die Umstellung auf Seife nicht jedem glückt, dass nicht jeder gleich alles ändern kann. Muss man auch nicht. Jeder Schritt und jede Gedankenveränderung zählt. Ebenso denken viele erst mal das ZeroWaste zu leben teurer ist (dazu noch ein anderer Beitrag) und aus diesem Grund möchte ich euch auch Alternativen aufzeigen die schon mal einen ersten Schritt gehen und euch dabei helfen, langsam umzusteigen.

Ich habe von der neuen Serie mir erst einmal die drei Produkte zum testen mitgenommen:

  • Reinigungsmilch
  • Gesichtscreme
  • Serum

Diese drei würde ich auch so in der Routine verwenden, von daher kann ich diese am besten testen. Alle drei Produkte sind auf Basis der Olive und zwar aus den unterschiedlichsten bestandteilen.

Produkte:

Es wird laut Alverde hier auf eine wirkunfsvolle Natürlichkeit wert gelegt. Alle Rohstoffe wurden umweltschonend gewonnen und stamm aus kontrolliertem biologischem Anbau. Die gesamte Serie wurde von Natrue zertifiziert. Alle Produkte aus dieser Serie sind vegan und tierversuchsfrei.

Verarbeitung

Es wurden alle Bestandteile der Olive verwendet, wie man später auch noch in der genauen Beschreibung lesen kann. Ebenso wurde auf rein synthetische Dufte- Farb- und Konservierungsstoffe verzichtet.

Verpackung:

Die Produkte sind in Kartons die mind. aus 80% Recyling-Karton bestehen. Die Behälter sind bei allen Braunglas, so dass sie sich perfekt für die lichtgeschützte  Aufbewahrung von Kosmetika eignen.

Allerdings bestehen die Deckel und Aufsätze aus Kunststoff. Preislich sind die Cremes und Öle der neuen Eigenmarke etwas teurer als die Produkte von Alverde.

Kommen wir zu den einzelnen Produkten die ich kurz näher darstellen möchte.

Reinigungsmilch:2017-11-15 14.20.39

Diese wurde laut Alverde aus Olivenöl und aus Extrakten aus Blättern und Früchten hergestellt. Sie befreit die Haut von Make up und pflegt diese. Einfach auf die nasse Haut auftragen und abwaschen. Klingt wie eine normale Reinigungsmilch.

Anbei habe ich euch einmal die Inhaltsstoffe abfotografiert.

2017-11-15-14-23-38.jpg

AQUA, OLEA EUROPAEA FRUIT OIL*, GLYCINE SOJA OIL, COCO-CAPRYLATE, STEARYL ALCOHOL, C14-22 ALCOHOLS, DECYL GLUCOSIDE, GLYCERYL DIBEHENATE, GLYCERYL CAPRYLATE, C12-20 ALKYL GLUCOSIDE, GLYCERYL UNDECYLENATE, GLYCERYL STEARATE, PARFUM**, LIMONENE*, XANTHAN GUM, SODIUM STEAROYL GLUTAMATE, CITRIC ACID, OLEA EUROPAEA FRUIT EXTRACT*, OLEA EUROPAEA LEAF EXTRACT*, MALTODEXTRIN, SODIUM HYDROXIDE, LINALOOL**, GERANIOL**, CITRAL**. * Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau ** aus natürlichen ätherischen Ölen

Gesichtscreme:

2017-11-15-14-21-16.jpg

Diese wurde aus der Olivenfrucht und den Olivenblättern gewonnen. Sie schützt und aktiviert die Zellen, dabei pflegt das Olivenöl die Haut. Einfach wie eine Creme morgens und abends auftragen.

Anbei noch die Inhaltsstoffe:

2017-11-15 14.23.17

AQUA, OLEA EUROPAEA FRUIT OIL*, GLYCINE SOJA OIL, BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER, CETEARYL ALCOHOL, PENTYLENE GLYCOL, CETYL ALCOHOL, CETEARYL GLUCOSIDE, OLEA EUROPAEA FRUIT EXTRACT*, STEARYL ALCOHOL, MALTODEXTRIN, OLEA EUROPAEA LEAF EXTRACT*, GLYCERYL OLIVATE OLEATE ESTOLIDES, GLYCERYL UNDECYLENATE, TETRADECANE***, PARFUM**, GLYCERIN, POTASSIUM CETYL PHOSPHATE, XANTHAN GUM, LIMONENE**, VITIS VINIFERA LEAF EXTRACT, LINALOOL**, GERANIOL**, CITRAL**, CITRONELLOL**, CITRIC ACID * Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau ** aus natürlichen ätherischen Ölen *** 100 % pflanzlicher Ursprung (BRASSICA CAMPESTRIS)

Serum:2017-11-15-14-21-37.jpg

Dies soll sehr gut in Kombinatin mit der Gesichtscreme funktionieren. Ich hatte schon früher ein Serum für kleine trockene Pickel auf der Haut, dass mir sehr gut geholfen hat. Allerdings in Plastik verpackt. Olivestoffe steigern die Zellvitalität und spenden Feuchtigkeit.

Anbei noch die Inhaltsstoffe:

AQ2017-11-15 14.22.39UA, OLEA EUROPAEA FRUIT OIL*, PENTYLENE GLYCOL, GLYCERIN, GLYCINE SOJA OIL, C14-22 ALCOHOLS, OLEA EUROPAEA FRUIT EXTRACT*, BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER, GLYCERYL UNDECYLENATE, MALTODEXTRIN, GLYCERYL OLIVATE OLEATE ESTOLIDES, PARFUM**, C12-20 ALKYL GLUCOSIDE, TETRADECANE***, OLEA EUROPAEA LEAF EXTRACT*, XANTHAN GUM, COCO-GLUCOSIDE, POTASSIUM CETYL PHOSPHATE, LIMONENE**, COCONUT ALCOHOL, LINALOOL**, GERANIOL**, CITRIC ACID, CITRAL**, CITRONELLOL**. * Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau ** aus natürlichen ätherischen Ölen *** 100 % pflanzlicher Ursprung (BRASSICA CAMPESTRIS)

Anwendungen:

Ich habe nun alle drei Produkte seit ca. eine Woche. Früh nehm ich meine Salzseife, das Serum und die Creme. Abends Reinigungsmilch, Salzseife, Öl zum Reste abschminke, Serum und Creme.

Jeweils immer in der Reihenfolge. Beim Abschminken mit dem Öl ist nur noch sehr wenig Make Up vorhanden, meist die Wimperntusche. Finde ich super.

Meine Haut fühlt sich angenehm weich an und meine kleinen Pickelchen gehen langsam zurück. Das hatte ich damals schon als ich das Feuchtigkeitsserum benutzt habe, aber dies war ja in Plastik.

Die Konsistenz ist cremig bei allen drei und sehr ergiebig. Man braucht meist nur einen Klecks für das ganze Gesicht. Der Geruch fand ich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig (Zitronen und Olive) aber inzwischen mag ich es. Man ist halt das künstliche gewöhnt. 😦

Noch eine kleine Ergänzung:

In den Produkten befindet sich Palmöl, steht auch in den Inhaltsstoffen:

  • cetylalkohol und cetearyl alkohol können aus Palmöl hergestellt werden
  • glyceryl stearate (in andren Produkten der Serie) ist aus palmöl

Ich selber habe einmal direkt bei DM nachgefragt und hier die Anwort:

Hallo Evi,

in alverde-Produkten setzen wir kein reines Palmöl ein. Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Glyceryl Stearate, Glyceryl Stearate SE und Cetearyl Alcohol, werden indirekt durch aufwändige chemische Prozesse aus Palmöl gewonnen und auch teilweise in unseren Produkten eingesetzt. Das Palmöl für die oben genannten Inhaltsstoffe ist heute bereits RSPO-zertifiziert. Die RSPO-Zertifizierung gibt es erst seit 2008. Hier sind über 400 Mitglieder zusammengeschlossen, die sich aus Erzeugern, Umweltschützern und Industrievertretern zusammensetzen. Es ist wichtig, dass gerade die Industrie und der Handel zu den Mitgliedern gehören. Auf diese Weise stehen wir in Kontakt zu vielen Palmölproduzenten und können mit Hilfe von Dialogen darauf hinarbeiten, auf nachhaltigen Anbau umzustellen – dort, wo es bisher noch nicht erfolgt ist.

Viele Grüße, Dein dm-facebook Team

Die Meinungen dazu sind unterschiedlich. Im ZeroWaste Gruppen wird die RSPO Zertifizierung unterschiedlich aufgenommen.

Mein Fazit:

Ich finde es ist ein erster guter Einstieg für eine Alternative zu den ganzen Plastikwahnsinn im Kosmetikbereich. Jeder kleine Schritt zählt und auf Grund dieser Umstellung kann es dann weiter gehen…. Vielleicht mit selbstgemachter Creme? 🙂

Werbeanzeigen

Seifenliebe

Seit der Umstellung zu Plastikfrei hat sich auch viel in meinem Bad getan.

Hier ist fast alles schon in meinem Bereich umgestellt. Für die Körper- und Haarpflege nutze ich fast schon von Anfang an Seife. Und es ist ein wahre Liebe entstanden. Gerne teste ich verschiedne aber mein Hauptdealer ist und bleibt die Firma SauberKunst.

SauberKunst ist eine Seifenmanufaktur aus dem Brandenburger Land. Also der Heimat meines Mannes. Sie fertigen vegane und palmölfreie Seifen an und legen einen hohen Wert auf gute Zutaten. Es ist alles handgefertigt.

Es gibt aber nicht nur vegane Seifen, wie ihr auch auf meinem Bild seht, sondern auch Deo, festes Shampoo, SheaMousse, Kosmetik und Badekugeln.

2017-04-07 16.55.03.jpg

Für unterwegs habe ich öfter mal das feste Shampoo dabei, da es hier dann schwierig mit der Haarseife und der sauren Rinse wird. Ich habe neulich den Selbsttest gemacht und nur mit einem Stück festes Shampoo meine Haare gewaschen um zu sehen wie lange dieses hält. Bei mir (ich wasche alle drei-vier Tage meine Haare) hielt das Stück 1,5 bis 2 Monate. Ich persönlich finde das sehr ergiebig.

Sauberkunst

Auch für unsere kleinste habe ich eine Seife dort bestellt, die seit der Geburt hält also sehr sehr ergiebig ist.

Zum rassieren nehme ich die Rassierseife von SauberKunst und für unseren Vierbeiner habe ich neulich die Mopsfidel mitbestellt die extra für Fellpflege gemacht wurde. Allerdings ist deren Shampoo noch voll.

SauberKunst kann man online bestellen (www.sauberkunst.de) aber auch selber anfassen und schnuppern in deren Läden: Groß Kreutz, Werder/Havel und in Berlin im Nikolaiviertel.

Abschließend seht ihr noch ein Bild von meinen Seifen die ich ständig in Benutzung habe: Salzseife, festes Shampoo, Körperseife. Hier unterwegs in einem Waschlappen.

2017-05-10 15.51.34-1.jpg

Erste Gedanken

Angefangen hat es ja bei mir mit den Windeln meiner Tochter. Ich wollte den ganzen Müll vermeiden und habe mich für Stoffwindeln entschieden (dazu später noch einen Beitrag). Man gelangt in diverse Facebook Gruppen um sich zu informieren und auf einmal liest man einmal hier: „Plastik vermeiden!“ und einmal dort: „Ich versuche zero Waste zu leben.“ Man fragt sich: Was ist das eigentlich? Dadurch gelangt man in weitere Facebook Gruppen und informiert sich im Netz.

Hier bin ich auf das Buch: „Besser Leben ohne Müll“ von Bea Johnson gestoßen. Habe es bestellt und durchgelesen. Ich war fasziniert, wo über all Plastik enthalten ist und wo Müll entsteht. In meinem Kopf wirbelt es durcheinander und immer wieder als ich in meinem Badezimmer war, dachte ich mir: „Hier ist überall Plastik!“

Muss das sein?
Kann man das ändern?
Wo fange ich an?

Um das ganze mir zu verdeutlichen, habe ich all meine Sachen aus Plastik im Bad zusammen gesucht und an einen Platz gestellt. Hiervon habe ich direkt ein Foto gemacht.
Ich war schokiert wie viel es war. (Gleiches kann man gerade zusammen auf Instagram unter #schmidtchallenge erleben)

1. Muss das sein?
Bei manchen Dingen habe ich mich gefragt ob ich sie wirklich brauch und teilweise schon ewig nicht mehr genutzt. Also habe ich beschlossen diese zu leeren und aus meinen Bad zu entfernen.

2. Kann man das ändern?
Welche Dinge brauch ich wirklich und gibt es diese auch ohne Plastik oder gar müllfrei? Hier wurde ich bei einigen Dingen fündig dich später noch genauer vorstelle, wie Shampoo, Duschgel, Zahnbürste usw.

3. Wo fange ich an?
Meine erste persönlich Veränderung waren Duschgel und Handseife. Zu einem weil ich da relativ schnell etwas ändern konnte und zu anderem weil dies als erstes leer war.

Versucht es es mal und geht diese Schritte durch.